Ausflugsziele Strände, Meer und schöne Orte

Wenn man nach Flensburg kommt, ist es fast unmöglich, nicht ans Meer zu gehen und es mit all seinen Facetten zu genießen. Zwar befindet sich direkt vor unserer Tür die Flensburger Förde, doch zum Reinspringen und Schwimmen befinden sich einige schöne Strände in der Umgebung. Holnis, Wassersleben, Solitüde, das Wattenmeer oder die Ochseninseln sind nur ein paar der Gelegenheiten, die Sie für ein schönes Wasser- und Stranderlebnis nutzen können.

Für Wasserratten und Sonnenanbeter Schöne Strände in und um Flensburg

In Flensburg und Umgebung findet man die verschiedensten Strände. Ob Naturstrand, Hundestrand oder Kurstrand mit Strandkörben – es ist für jeden etwas dabei. Auch für Wassersportler hat Flensburg einige Ausflugsziele zu bieten. 

Informationen zu den Stränden.

Zwei schöne Fleckchen in der Förde Die Ochseninseln

Mitten in der Flensburg Förde liegen die Ochseninseln. Nach einer Sage sind diese entstanden, als ein Riese über die Förde springen wollte. Leider hat er es nicht ganz geschafft und ist kurz vor der Küste mit seinen schlammigen Stiefeln im Wasser gelandet. Und seitdem gibt es die Ochseninseln. Ob diese Geschichte allerdings stimmt, weiß niemand so genau.

Die Natur auf der Insel lädt zum Spazieren, Erkunden, Baden und Entspannen ein. Es gibt Steilküsten sowie Naturstrände, kleine unentdeckte Verstecke in den Wäldern und von den Hängen aus hat man einen einmaligen Blick über die gesamte Flensburger Förde.

Die Fördeschiffe von Flensburg in Richtung Glücksburg machen einen Abstecher um die Ochseninseln.

»Ein architektonischer Gewinn für Flensburgs Stadtbild« Flensburger Tageblatt

Strände, Sandbänke, Inseln und Halligen Die Nordsee

Die Nordsee mit dem Wattenmeer und den Nordfriesischen Inseln ist schnell erreicht. Über unendliche Weiten können Sie entlang der grünen Deiche mit den Schafen spazieren und Inseln, Halligen und Sandbänke in der Ferne erspähen.

Möglichkeiten zum Wattwandern gibt es nur bei Ebbe, denn mit der Flut kommt die wilde Nordsee immer näher. Bereits 1985 wurde das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer zum Nationalpark erklärt, damit die Natur sich weiterhin vom Menschen unbeeinflusst entwickeln kann. 2009 erklärten die Vereinten Nationen das Wattenmeer zum Weltnaturerbe der Menschheit. Dies beeinträchtigt aber nicht die Möglichkeiten zum Kitesurfen: Gemeinsam haben Surfer und Nationalparkverwaltung spezielle Kitesurfgebiete festgelegt.

Weitere Informationen zum Wattenmeer.

Entspannung und Sport Glücksburg

Auch Glücksburg hat für einen Tagesausflug einiges zu bieten: Ob entspannen im Strandkorb am gepflegten Kurstrand, eine Fahrradtour entlang der Küste, ein Besuch im alten Schloss Glücksburg oder toben und die Seele baumeln lassen in der Fördeland Therme.

Und das ist noch längst nicht alles! Golf spielen mit Meerblick, Surfen lernen oder ein Besuch im Planetarium stehen ebenfalls auf der Liste. Glücksburg ist vielfältig und bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten.

Erfahren Sie mehr über Glücksburg.