Unsere Umgebung Ob zu Fuß, übers Wasser oder durch die Lüfte

In unserer Umgebung finden Sie kleine Hinterhöfe, niedliche Cafés, historische Rum-Manufakturen, verschiedene Museen und mitten in der Stadt natürlich die Förde. Entdecken Sie all dies zu Fuß direkt vom Hotel aus.

Förde und Museumshafen Ausgedehnte Spaziergänge

Aus unserem Hotel können Sie direkt an die Flensburger Förde und den Museumshafen gehen. Hier liegen schöne alte Holzboote am Anleger und bei Ben's Fischhütte bekommt man wunderbare Fischbrötchen.

Entlang des Kais können Sie entspannt auf die andere Hafenseite schlendern. Dort fällt sofort die vielfältige Architektur auf: Hier wird Neues mit Altem gemischt. Besonders entlang des Hafens gibt es einige interessante Bauten zu bestaunen und in Sonwik kann man sehen – genau wie an unserem Hotel – wie historische Elemente und Gebäude saniert und neu interpretiert werden können.

Flensburgs historische Stadtmitte Die Rum & Zucker Meile

Der Handel mit den Kolonien in Dänisch-Westindien bescherte Flensburg im 18. und 19. Jahrhundert eine wirtschaftliche Blütezeit. Genau dies bezeugen noch heute einige prächtige Villen und Gebäude in der Innenstadt.

Wenn Sie die Stadt auf eigene Faust erkunden wollen, gefällt Ihnen die Rum & Zucker Meile ganz bestimmt: Starten Sie mit einem Besuch im Schifffahrtsmuseum Flensburg, hier erfährt man auf lebendige Art und Weise alles Wissenswerte über die bewegte Geschichte Flensburgs. Im Keller befindet sich das Rummuseum, die preisgekrönte Film-Installation erzählt auf fesselnde Weise, wie der Zucker und Rum nach Flensburg kamen. Der Eintritt zum Rummuseum ist übrigens frei. Hier startet dann auch die Rum & Zucker Meile, gehen Sie entlang der Schilder und mithilfe des Flyers durchqueren Sie die Stadtmitte. Und an jeder Station erfahren Sie etwas zur Geschichte Flensburgs.

Den Flyer zur Rum & Zucker Meile finden Sie hier.

Ein Highlight in den kalten Monaten Der Weihnachtsmarkt

In der Woche vor dem letzten Novemberwochenende sieht man die ersten Anfänge von dem, was man als einen Lichtblick in der kalten Jahreszeit beschreiben kann: Der Flensburger Weihnachtsmarkt wird endlich aufgebaut.

In der Innenstadt erstrecken sich vom Norder- bis zum Südermarkt die weihnachtlichen Buden. Dank Punsch, skandinavischem Glögg und Feuerzangenbowle können Sie sich hier schnell aufwärmen. Aber auch Handwerkskunst und viele kulinarische Angebote aus den unterschiedlichsten Ländern werden hier angeboten. Hat man den Südermarkt erreicht, steht man mitten im weihnachtlichen Spektakel: Wunderschön ausgeschmückt, mit tollen Hütten und der großen Weihnachtspyramide können Sie hier bis spät in den Abend die wohlige Wärme der weihnachtlichen Vorfreude genießen.

Die Flensburger Innenstadt Schmucke Hinterhöfe, neugotische Bauten und historisches Handwerk

Die Flensburger Innenstadt ist ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Beginnend am Norder- und endend am Südermarkt finden Sie kleine Cafés und Restaurants – versteckt in ruhigen Hinterhöfen – ebenso wie alte Handwerkskunst und historische Bauten.

Aber auch zum Shoppen bietet die Stadt alles, was das Herz begehrt. Schließlich befindet Sie hier Schleswig-Holsteins längste Einkaufsmeile. Neben renommierten Geschäften finden Sie eine große Vielfalt gastronomischer Highlights ebenso wie kleine Boutiquen und Schmuck- und Einrichtungsläden vor. Freunde skandinavischen Designs kommen selbstverständlich auch auf ihre Kosten.

Vom Zucker zum Rum Historische Rumstadt Flensburg

Flensburg wurde um das Jahr 1200 am inneren Teil der Flensburger Förde von dänischen Siedlern gegründet. Nach dem Niedergang der Hanse im 16. Jahrhundert zählte die Stadt zu den bedeutendsten Handelsmetropolen im skandinavischen Raum. Im 18. Jahrhundert boomte die Stadt durch den Zuckerhandel mit den Dänisch-Westindischen Inseln. Ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gewann der Rum große Bedeutung.

Von den Jungferninseln in der Karibik brachten die Seemänner den starken Roh-Rum mit nach Flensburg. Die Stadt entwickelte sich mit vielen Firmen und Marken zur Hauptstadt des Rumhandels. Heute halten noch eine Handvoll Rumhäuser an dieser Tradition fest. Beispiele dafür sind die traditionellen Rum-Manufakturen Johannsen und Braasch. Außerdem finden Sie in Flensburg zwei der wenigen Rummuseen in Deutschland, das eine im Schifffahrtsmuseum Flensburg und das andere bei Braasch Rum.

Die Flensburger Strände
Wassersport