Sturmflut Unverhoffte Taufe

07. Januar 2017 |

Überrascht hat uns Tief »Axel« nicht, war es doch angekündigt, überrascht hat uns aber dessen Gewalt. Anfangs war es für uns und unsere Gäste im Restaurant Columbus noch ein Erlebnis, das Naturspektakel anzuschauen. Alle waren guten Mutes, wir machten die Schotten dicht und fühlten uns gewappnet. Als dann der sogenannte Badewannen-Effekt mit aller Macht das Wasser zurück ins Hafenbecken drückte, konnten wir das Wasser nicht mehr aufhalten. Unsere Schotten waren auf eine Höhe von 1,50 Metern ausgerichtet, in Zukunft sollen sie auf zwei Meter erweitert werden. Offiziell wird eine maximale Pegelhöhe von 1,79 Metern über dem mittleren Wasserstand (fünf Meter) um kurz nach Mitternacht angegeben. Das hat es in den letzten zehn Jahren nicht gegeben.

Ein ganz besonderer Dank geht an die vielen Helfer, die unermüdlich am Wasserschöpfen waren. Dieser Dank geht sowohl an unsere Hotel-Hafen-Flensburg-Crew, als auch – und zwar ganz besonders – an alle freiwilligen Helfer. Hervorzuheben sind auch die Gastronomie-Kollegen und -Kolleginnen – danke! Es ist schön zu sehen, dass Menschlichkeit in Flensburg großgeschrieben wird und die Nachbarschaftshilfe hervorragend funktioniert. So haben wir die anstrengende Nacht gemeinsam mit einer unbeschreiblich tollen Stimmung überstanden.

Leider sind ein paar Schäden entstanden, die wir nun schnellstmöglich beheben. Das Restaurant Columbus wird am 17.01. wieder geöffnet. Für all unsere Hotelgäste bieten wir ein Frühstück in der Lobby an und werden das Buffet genauso reichhaltig und geschmackvoll gestalten wie sonst auch.

Durch die jetzt wieder aufgerissenen Baustellen müssen wir die Eröffnung unseres Wellnessdecks weiter nach hinten verschieben, erst einmal müssen die Schäden von der Nacht zu Donnerstag behoben werden.

Hoteldirektorin Kirsten Herrmann findet die richtigen Worte: »Das war eine unverhoffte Taufe. Aber wir lassen uns nicht unterkriegen.«

Mehr zu diesem Thema:

n-tv: Tief »Axel« setzt Ostseeküste unter Wasser
sh:z: Sturmflut in Flensburg: Hilferufe aus dem Hochwassergebiet
NDR: Wasser in den Straßen und zerstörte Strände
Facebook: Weitere Fotos

Hotel Hafen Flensburg Sturmflut Januar 2017 Sturmflut Januar 2017 Hotel Hafen Flensburg

weitere News