Aktivitäten Gaffelrigger, Schatzkarten und Wasserfliegen

Auch mit der ganzen Familie kann man in Flensburg bei jedem Wetter spannende, lustige und schöne Dinge unternehmen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem SG-Spiel? Während der Saison gibt es jedes zweite Wochenende ein Riesenspektakel, wenn die SG Flensburg-Handewitt in der Flens-Arena ein Heimspiel hat. Bei gutem Wetter bieten sich Stadtführungen zu Fuß oder auf dem Rad an. Etwas ganz besonderes ist es mit dem Wasserflieger über Flensburg zu schweben und die Stadt von oben zu bestaunen.

Fördefahrten Eine Stadt vom Wasser aus erleben

Im Sommer kann jede Landratte zum Seemann werden: Bei den angebotenen Touren auf der Flensburger Förde gibt es jedoch zwei Schwierigkeitsgrade.

Auf die Alexandra und die anderen älteren Fähren und Dampfer traut sich jeder. Die schippern nämlich ganz gemütlich auf der Flensburger Förde rum. Für die ganz seefesten gibt es an Bord auch mal ein Stück Kuchen und einen Pott Kaffee. Wilder wird es jedoch beim Sommergästesegeln: Hier können Sie auf einem alten Traditionssegler mitsegeln. Dabei müssen die neuen Leichtmatrosen beim Hissen der Segel auch mal an einer Schot oder zwei mitziehen. Segeln zum Anfassen und Staunen!

Mehr Informationen zu den Fähren, Dampfern und Traditionsschiffen.

Theater, Museen und Geschichte Kultur in Flensburg

Maritime Museen wie das Schifffahrtsmuseum und die Museumswerft mit dem dazugehörigen Museumshafen befinden sich nicht mal eine halbe Seemeile vom Hotel entfernt.

Spannende Einblicke in die regionale Kunst vom 13. bis zum 20. Jahrhundert bekommen Sie auf dem hoch über der Stadt gelegenen Museumsberg. Tierfreunde können die großen und kleinen Tiere der Region sowie deren Lebensraum im Naturwissenschaftlichem Museum erleben. Das Schleswig-Holsteinische Landestheater und Sinfonieorchester bietet über das ganze Jahr hinweg unterschiedliche Vorstellungen. Besonders die plattdeutschen Stücke sind oftmals sehr humorvoll und unterhaltsam.

Weitere Informationen zu den Museen.

Für große Piraten und kleine Matrosen Schatzkarten, hohe Wellen, Prinzen und Prinzessinnen

Ob wildes Rätselraten im Mystery-House, Toben und Skaten im Schlachthof BMX- und Skatepark bei den Sportpiraten, Prinzessin sein im Schloss Glücksburg, in der Phänomenta die Welt und ihre Wunder noch mal ganz neu kennenlernen oder in der Fördeland Therme mit Haien kämpfen und auf Seepferdchen reiten: Aktivitäten für Groß und Klein bei jedem Wetter befinden sich in nächster Umgebung des Hotels und sind zu Fuß, mit dem Bus oder dem Auto schnell zu erreichen.

Flensburg aus der Luft Faszination Wasserfliegen

Von der Wasserflugstation im Yachthafen Sonwik startet das Wasserflugzeug von der Flensburger Förde in Richtung Norden. Bestaunen Sie die Altstadt und die Masten der Yachten und Traditionssegler im Flensburger Hafen aus der Vogelperspektive. Danach nimmt das Wasserflugzeug Kurs in Richtung Halbinsel Holnis und Außenförde.

Preise und Buchung

Die Hölle Nord Das Wohnzimmer der SG Flensburg-Handewitt

Nicht nur zehn der 18 Bundesliga-Trainer setzen auf die SG Flensburg-Handewitt als heißesten Titelanwärter der Saison, auch ganz Flensburg feuert das Team kräftig an! Seit 1990 mischt die SG Flensburg-Handewitt in der Bundesliga mit, aber nicht nur das: 2014 gewannen sie die Champions League. Ein Spiel in der »Hölle Nord« mitzuerleben ist einfach einmalig.

Tickets können Sie hier kaufen.

Regatten auf der Flensburger Förde Gaffelrigger, Dampfboote und elegante Yachten

Im Sommer finden viele Regatten und Hafenfeste rund um die Flensburger Förde statt. Die Saison startet mit der Rumregatta im Mai. Bei der vom Museumshafen Flensburg arrangierten Regatta ist es sogar für Landratten möglich, mal ein bisschen modrige Unterdeck-Luft zu schnuppern, denn seit 2016 können Besucher einige Gaffelrigger aus nächster Nähe erleben.

Alle zwei Jahre findet die Dampf Rundum statt. Drei Tage lang sind dann Dampfschiffe, Dampfboote und Landmaschinen zu Besuch und können besichtigt werden. Das Pendant zu den Regatten mit den alten Gaffelriggern, Zwei- und Dreimastern ist der Robbe & Berking Sterling Cup mit einer großen Flotte eleganter Yachten.

Auf zwei Rädern Mit dem Fahrrad quer durch Flensburg

Flensburg ist eine hügelige Stadt, keine Frage. Aber eines können wir Ihnen versprechen: Auf dem Heimweg zurück ins Hotel geht es immer – egal aus welcher Richtung Sie kommen – bergab.

Sie müssen sich also für den Heimweg kaum Kräfte aufsparen und können entspannt die Stadt und die ländliche Umgebung erkunden. Es gibt einige ausgeschilderte Radtouren, denen Sie bequem folgen können. Entlang der Steilküsten, Wälder und flachen Geest führt Sie das Flensburger Rad Rundum. Hier gibt es auch Themenstationen, die an markanten Stellen über Natur, Ökologie, Geschichte und Kultur informieren. So können Sie je nach Interesse »Die Berg- und Burgtour«, »Die Wasser- und Waldtour« oder »Die Land- und Liebetour« wählen. Aber auch auf eigene Faust können Sie entlang des Hafens und durch die Altstadt schöne Strecken zum Radeln finden.

Rad- und Wanderwege in Flensburg.

Hinterhöfe, die Altstadt und Burgen Stadtführungen

Wenn Sie Flensburg nicht auf eigene Faust erkunden möchten, bietet die Tourismus Agentur Flensburger Förde viele spannende Stadtführungen an. Die klassische Führung »Höfe, Rum & alte Schiffe« bringt Sie durch die nördliche Altstadt Flensburgs. Erkunden Sie den Hafen und seine Highlights, steigen Sie die Duborg-Höhe hinauf und entdecken Sie die historischen Kaufmannshöfe und den Hof der Marienburg mit dem alten Rumhaus Johannsen.

»Dampfer, Segler und Seemannsgarn« werden gesponnen, wenn es an den alten Gaffelseglern, historischen Dampfschiffen und klassischen Yachten vorbei geht. Die Flensburger Seefahrtsgeschichte wird lebendig und lässt Landratten zu Seebären werden.

Auf der »Rum & Zucker Tour« lernen Sie Flensburg als Rumstadt kennen: Von der Altstadt über den Hafen bis zum historischen Johannisviertel erleben Sie alte Speicher, malerische Höfe und historische Kaufmannshäuser. Die »Rum & Zucker Meile« kann auch selbstständig erkundigt werden, mehr dazu lesen Sie hier.

Alle Stadtführungen auf einen Blick.

Surfen, Kiten, Stand Up Paddling Wassersport

Direkt in Flensburg können Sie am kleinen Strand in Fahrensodde kiten. Auch Holnis und Glücksburg, ein bisschen außerhalb Flensburgs gelegen, bieten sich zum Surfen und Kiten an. Stand Up Paddling ist auf der ganzen Flensburger Förde sehr beliebt. Es gibt verschiedene Optionen zur Miete von Boards. Aber auch geführte Touren über die Förde sind möglich.

Bei Kitern ist die kleine dänische Insel Rømø in der Nordsee sehr beliebt. Hier treffen Sie auf Kitesurfer, Kitebuggys und Quads gleichermaßen. Außerdem dürfen Sie hier mit dem Auto direkt auf den Strand fahren und parken, was das Tragen des Equipments deutlich erleichtert.

Mehr Informationen zu den Surfspots.